Sächsische Künstler*innen holen Höchstpunktzahl bei Juryauswahl für flausen + Residenzen 2020 Bild

Sächsische Künstler*innen holen Höchstpunktzahl bei Juryauswahl für flausen + Residenzen 2020

Die Stipendiat*innen der flausen + Residenzen 2020 sind bekannt gegeben worden und Künstler*innen aus Sachsen ganz vorn dabei!

Wir freuen uns, dass der hervorragende Drive der sächsischen Szene, den wir als Team des LDKS – Landesbüro Darstellende Künste Sachsen im vergangenen Jahr direkt spüren konnten, auch bei flausen + auf großen Anklang traf!

Die höchste Punktzahl ging nach Leipzig an Jana Zölls Polymora mit „Make dance contemporary again!!!“ Auch die Leipziger Künstlerin Mona Hempel holte sich die Residenz als Teil der apokalyptischen tänzer*innen mit „Prometheus und der Geruch“! Allein 13 Einreichungen aus Sachsen waren beim Wettbewerb am Start und unter den Finalist*innen auch Tereza Stelzer aus Chemnitz.

Unser Geschäftsführer Helge-Björn Meyer saß in der Jury und war begeistert von der Qualität der Beiträge aller Berwerber*innen!