IMPULS #3: Gemeinschaftsräume – Raumgemeinschaften

Die Raumsituation für freischaffende Künstlerinnen und Künstler wird in den beiden sächsischen Großstädten Leipzig und Dresden zunehmend dramatischer. Zwischennutzungen entfallen, Umwidmungen finden statt, Probenorte und Ateliers verschwinden. Gibt es Lösungen, die etwas dieser Entwicklung entgegensetzen? Wie lassen sich auf innovative Weise Räume zur Produktion und Präsentation von Kunst und Kultur nutzen, gestalten und stärken? Welche Forderungen an Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft leiten sich daraus ab? / Die Probebühne im Gängeviertel Hamburg existiert seit 2010 als selbstorganisierter Proberaum für Theater und Performance, der Künstlerinnen und Künstler kostengünstige, professionelle und zentral gelegene Probenmöglichkeiten bietet. / Impulsgeber*in: Liz Rech (Probebühne Gängeviertel Hamburg). Ausgehend von ihrer Arbeit im Grenzbereich zwischen Kunst und Politik spricht Liz Rech über die kulturpolitische Situation in Hamburg und urbane Interventionen, die sich an der Schnittstelle von Stadt, Protestkultur und Performance befinden. Wie kann Kritik an bestehenden stadtpolitischen Diskursen geäußert werden? / Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos, um eine Anmeldung per Email an lachenicht@landesbuero-sachsen.de wird freundlich gebeten. / Veranstaltungsort: stillhungry.art, Josephstraße 49 (Hinterhof) 04177 Leipzig / Mit freundlicher Unterstützung von stillhungry.art.