HAUSBESUCH#1: Kulturamt Leipzig

Wie ist die Verwaltung aufgebaut? Wer arbeitet wo und auf welchem Tätigkeitsgebiet? Was passiert mit (m)einem Antrag auf Projektförderung? Wie wichtig im komplexen Umgang mit öffentlichen Mitteln ist korrektes Arbeiten? Wie viele Antragsgebiete werden bearbeitet? Welche Hilfsmittel stehen zur Verfügung? Wer verbirgt sich hinter dem Namen der Sachbearbeiter*in? Welche Ansprüche hat die Verwaltung an Projekteinreichungen? Das Stellen von Fragen ist ausdrücklich erwünscht!

Gastgeber*innen: Antje Brodhun (Abteilungsleiterin Kulturförderung), Christina Heuer (Sachbearbeiterin Darstellende Kunst/Literatur)

HAUSBESUCH#1 ist eine neue Veranstaltungsreihe des Landesbüros Darstellende Künste Sachsen e.V., bei der sich Vertreter*innen aus den freien darstellenden Künsten und aus Kulturverwaltungen in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld gegenseitig besuchen, um in einen engeren Austausch zu geraten. Dabei geht es um die Sensibilisierung für Anforderungen, Vorgänge und Zusammenhänge des jeweiligen Tätigkeitsfeldes, um Respekt vor geleisteter Arbeit unter vorgegebenen Rahmenbedingungen und um die Personalisierung von Ansprechpartner*innen. Dadurch soll ein Verständnis für spezifische Herausforderungen und Bedingungen des jeweils anderen Arbeitsgebietes geschaffen werden.

Dem Hausbesuch schließt sich ein Gegenbesuch der Verwaltungsmitarbeiter*innen in Probenorten der Freien Szene an.

Anmeldung bitte an Maike Lachenicht: lachenicht@landesbuero-sachsen.de