HAUSBESUCH #2: Gegenbesuch des Kulturamts der Stadt Leipzig bei der Freien Theaterszene

Wie strukturiert eine freie Theatergruppe ihre Probenarbeit? Wer arbeitet wo und auf welchem Tätigkeitsgebiet? Welche Überlebensstrategien und Finanzierungsmodelle werden angewendet? Welche Vorstellungen gibt es, um eine Spielstätte aufzubauen und zu unterhalten? Was braucht es, um arbeiten zu können? Wo drückt der Schuh?

Dieser Gegenbesuch der Verwaltungsmitarbeiter*innen des Kulturamts der Stadt Leipzig in Proben- und Aufführungsstätten der Freien Szene ist eine Erwiderung des HAUSBESUCHS#1, d.h. dem Austausch von Vertreter*innen der Freien Darstellenden Künsten mit Mitarbeiter*innen des Kulturamts im Neuen Leipziger Rathaus im Januar 2019.

Gastgeber*innen des Gegenbesuchs: Neues Schauspiel Leipzig, still hungry, WESTPOL A.I.R. SPACE e.V.  und Akteur*innen der Freien Darstellenden Künste Leipzigs.


HAUSBESUCH ist eine Veranstaltungsreihe des Landesbüros Darstellende Künste Sachsen e.V., bei der sich Vertreter*innen aus den freien darstellenden Künsten und aus Kulturverwaltungen in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld gegenseitig besuchen, um in einen engeren Austausch zu geraten. Dabei geht es um die Sensibilisierung für Anforderungen, Vorgänge und Zusammenhänge des jeweiligen Tätigkeitsfeldes, um Respekt vor geleisteter Arbeit unter vorgegebenen Rahmenbedingungen und um die Personalisierung von Ansprechpartner*innen. Dadurch soll ein Verständnis für spezifische Herausforderungen und Bedingungen des jeweils anderen Arbeitsgebietes geschaffen werden.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Leipzig, dem Neues Schauspiel Leipzig, von still hungry und WESTPOL A.I.R. SPACE e.V. 


Anmeldung
Bitte an Maike Lachenicht: lachenicht@landesbuero-sachsen.de

Veranstaltungszeit
Donnerstag, 13.06.2019 | 15.00 – 17.00 Uhr

Treffpunkt
Kulturamt Neues Rathaus | Martin-Luther-Ring 4 – 6 | 04109 Leipzig