ABENDSCHULE#8: Crashkurs Theatertechnik und Sicherheit

Eine reibungslose und sichere Produktion zu gewährleisten, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Enge Zeitpläne, neue Aufführungsorte und kurzfristige Änderungen erschweren die Umsetzung und beeinflussen die Sicherheit auf der Bühne für Künstler*innen und Publikum. Daher soll die ABENDSCHULE#8: Crashkurs Theatertechnik und Sicherheit einen Einblick über die aktuell geltenden Bestimmungen geben und es Künstler*innen einfacher machen, gezielt ihre Wünsche umzusetzen.

Was darf man auf Bühnen, wie kommuniziert man als Künstler*in seine Bedürfnisse und Ideen? Wie geht man mit Auflagen seitens der Spielstätten um? Was ist überhaupt mit dem Brandschutz und wozu brauch ich das? Und was sind Dos and Don’ts auf Bühnen, z.B. Tiere, Kinder, Glas, Waffen?

Leitung: Patrick Lauckner (Dresden)

Patrick Lauckner ist selbstständiger Bühnen- und Beleuchtungsmeister aus Dresden. Nach seiner Tätigkeit als Bühnenmeister bei der Forsythe Company in Frankfurt am Main arbeitet er seit 2015 als freier Bühnenmeister und Technischer Leiter. Neben der Arbeit für William Forsythe, ist er unter anderem für Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste, das Semperoper Ballett sowie das DANCE ON Ensemble in Berlin tätig. Derzeit ist Patrick Lauckner Technischer Leiter des Tanzkongress 2019 unter der künstlerischen Leitung von Meg Stuart. Er kann auf mehr als 10 Jahre Gastspielerfahrung an sehr unterschiedlichen Häusern im In- und Ausland zurückblicken

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

Anmeldungen
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, um eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung an lachenicht@landesbuero-sachsen.de wird gebeten.

Veranstaltungszeit
Montag, 25.03.2019 | 19.00 – 21.00 Uhr

Veranstaltungsort
Theaterhaus Rudi | Fechnerstraße 2A | 01139 Dresden