IMPULS #2: Vermittler*innen, Schelme oder Kriegsgötter: Kurator*innen in den Performing Arts

Die Figur des Trickster changiert zwischen allen drei oben genannten Positionen und scheint deshalb besonders geeignet, die Tätigkeit von Kurator*innen zu beschreiben. Wie findet diese Figur Platz zwischen Theater und Performing Arts, was ist ähnlich, was anders als in der Bildenden Kunst und wie lässt sich der Siegeszug dieser Position quer durch die Künste begreifen? Der Vortrag referiert praktische Beispiele und zieht Bilanz. Impulsgeber*in: Stefanie Wenner, Professorin für Angewandte Theaterwissenschaft und Produktionsdramaturgie an der HfBK Dresden, war zuvor Dramaturgin und Kuratorin in verschiedenen Kontexten. Seit 2014 arbeitet sie gemeinsam mit Thorsten Eibeler als apparatus (www.apparatus-berlin.de) an besseren Darstellungen von Wirklichkeit mit den Mitteln der Kunst und des Theaters. Eine Kooperation vom Landesbüro Darstellende Künste Sachsen e.V. und der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Veranstaltungsort: Hochschule der Bildenden Künste Dresden, Café OHA, Güntzstraße 34, 01307 Dresden