Ausschreibungen Bild

Ausschreibungen

(D) Akademie der Künste Berlin: Campus für internationale Tanz-Studierende und Alumni 2019

Bewerbungsschluss: 15. April

Vom 24. August bis 21. September 2019 plant die Akademie der Künste, Berlin unter dem Titel „Das Jahrhundert des Tanzes“ eine performative Ausstellung zur Aktualität des Tanzerbes. Zentraler Ausgangspunkt für das Projekt ist ein Campus für internationale Studierende, die sich in Meisterklassen, Vorträgen und Gesprächen praktisch und theoretisch mit der Tanzmoderne auseinandersetzen. Der Campus verbindet sich mit einem Gesamtprogramm aus Aufführungen und Debatten.

Bewerben können sich Studierende und Alumni aus internationalen Tanzstudiengängen. Die Auswahl der Teilnehmer*innen erfolgt durch eine Fachjury. Während der Campuswoche übernimmt die Akademie der Künste die Kosten für die Unterkunft, die Kursgebühren und den Besuch des Aufführungsprogramms. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer eine Verpflegungspauschale von 200 €. Die Kosten für An- und Abreise müssen selbst getragen werden. Die Akademie der Künste kann bei der Suche nach Reisestipendien behilflich sein.

Homepage: www.adk.de/

Einreichung an: campus@adk.de


(D) Ballett Gesellschaft Hannover e.V. (D): 33. Internationaler Wettbewerb für Choreografie am 21. und 22. Juni 2019 in Hannover

Bewerbungsschluss: 17. April 2019

Alle Teilnehmer*innen, Choreografen/Choreografinnen wie Tänzer*innen, sollen eine professionelle Ausbildung haben. Die Altersgrenze für die Choreographen/Choreographinnen liegt bei 35 Jahren. Die Choreografie muss eine Dauer von 5-12 Minuten haben, und ein Solo darf nicht von den Choreograf*innen selbst interpretiert werden. Die Wahl des Themas und der Musik ist freigestellt. Mit diesen wenigen Rahmenbedingungen wird die Möglichkeit geschaffen, dass der Wettbewerb für jede stilistische Richtung offen ist. Bewertungskriterien sind allein eine phantasievolle Nutzung von Raum und Zeit, die tänzerische Verwirklichung einer Idee und deren Übertragung auf die Interpreten.

Einreichung an: info@ballettgesellschaft.de


(D) AKADEMIE­ FÜR_THEATER­_UND_DIGITALITÄT (Dortmund)

Bewerbungsschluss: 28. April 2019

Finanziert durch die Kulturstiftung des Bundes vergibt die Akademie insgesamt 54 Stipendien in den Jahren 2019 – 2021 für jeweils fünf Monate, in der Regel für die Monate September bis Januar und Februar bis Juni.

Die Ausschreibung richtet sich an Fellows, die an der Erforschung von künstlerisch-technischen Zusammenhängen bei digitalen Narrationen in theatralen Räumen sowie deren praktischer Umsetzung interessiert sind. Erwartet werden Postgraduierte aus künstlerischen und / oder technischen Bereichen der Darstellenden Künste, die in digitalen Methoden (Motion Capturing, Coding, VR, AR, Robotik, Informatik) forschen und arbeiten wollen.

Information: https://theater.digital/


(F) REISEKOSTENFÖRDERUNG ZUM BESUCH DES FESTIVAL D´AVIGNON vom 04. – 23. Juli 2019 

Bewerbungsschluss: 28. April 2019

Mit bis zu 70 % der Kostenund einer Höhe von maximal 800,- Euro pro Kompanie kann der Besuch des Festival d`Avignon, 04. – 23. Juli 2019, anteilig gefördert werden.

Zu den förderfähigen Kosten zählen Fahrt- bzw. Flugkosten, Unterkunftskosten, Tagegelder und Ticketkosten für Vorstellungen bis zu einem Gesamtbetrag von 60,- Euro.

Get-together Kreativ-Transfer: Ein informelles Treffen vor Ort ist in Planung, genaues Datum und weitere Informationen werden hier auf der Website bekannt gegeben. Die Geförderten werden außerdem per Mail informiert.

Ausschreibung als pdf.


(GBR) REISEKOSTENFÖRDERUNG ZUM BESUCH DES EDINBURGH FESTIVAL FRINGE vom 02. – 26. August 2019

Bewerbungsschluss: 28. April 2019

Mit bis zu 70 % der Kosten und einer Höhe von maximal 800,- Euro pro Kompanie kann der Besuch des Edinburgh Festival Fringe, 02. – 26. August 2019, anteilig gefördert werden.

Zu den förderfähigen Kosten zählen Fahrt- bzw. Flugkosten, Unterkunftskosten, Tagegelder und Ticketkosten für Vorstellungen bis zu einem Gesamtbetrag von 60,- Euro.

Get-together Kreativ-Transfer: Ein informelles Treffen mit Veranstalter*innen vor Ort ist in Planung, genaues Datum und weitere Informationen werden auf hier auf der Website bekannt gegeben. Die Geförderten werden außerdem per Mail informiert.

Ausschreibung als pdf.


(A) REAKTOR Wien: Reaktor Potenziale: Open Call

Bewerbungsschluss: 30. April 2019

In seinem transdisziplinären Programm präsentiert der REAKTOR Werke, die den Geist ihrer Zeit atmen. Was einst als zeitlose Permanenz verstanden werden wird, mag heute noch als experimentell gelten. Das gilt insbesondere für zeitgenössische Kunst. Ebendiesen Potenzialen spürt der gleichnamige Open Call des REAKTOR in der bildenden Kunst nach.

Die ausgewählten Künstler*innen werden eingeladen, ihr eingereichtes Konzept im Rahmen eines zweiwöchigen Aufenthalts zu vertiefen, umzusetzen und es in einer Ausstellung mit der Öffentlichkeit zu konfrontieren.

Der Bewerbungsprozess ist einstufig. Eine Beschreibung, Skizzen und ein beigelegtes Portfolio bisheriger Arbeiten sind ausreichend. Das Team des REAKTOR begleitet die Zuspitzung und unterstützt die Umsetzung des Konzepts. Für die Realisierung der Ausstellung gibt es ein Produktionsbudget von bis zu € 3500,- und praktische Unterstützung durch das technische Team des REAKTOR .

Einreichung an: kontakt@reaktor.art.


(D) Akademie Schloss Solitude: OPEN CALL für den Zeitraum Oktober 2020 bis Juni 2021

Bewerbungsschluss: 30. April 2019

Seit dem 1. März 2019 gibt es die Möglichkeit sich für die Ausschreibung der Solitude-Stipendien für den Zeitraum 2020 bis 2021 zu bewerben. Zum 17. Mal werden circa 65 Aufenthalts-Stipendien von sechs bis zwölf Monaten Dauer ausgeschrieben.

Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler aus den Praxisfeldern VISUELL (Bildende Kunst und Medien), AUDITIV & PHYSISCH (Musik & Darstellende Kunst), DIGITAL (Digitale Kunst, Gaming, Digitaler Journalismus, Digitales Publishing), RÄUMLICH (Architektur & Design), TEXTUELL (Literatur und Sprache), GESELLSCHAFTLICH (Erziehung, Vermittlung, Theorie) und WISSENSCHAFTLICH (Geistes-, Sozial-, Natur-, & Wirtschaftswissenschaften).

Homepage: www.akademie-solitude.de

Einreichung nach Vorabregistrierung auf der Homepage an: bewerbung@akademie-solitude.de


(A) Olala International Street Theatre Festival Lienz: Open Call

Bewerbungsschluss: 30. April 2019

In der letzten Juliwoche zeigt das Olala International Street Theatre Festival im schönen und historischen Stadtzentrum von Lienz internationalen Künstler*innen, die eine Vielzahl zeitgenössischer Straßentheaterformen präsentieren.

Das vor über 20 Jahren ins Leben gerufene Festival hat sich zum größten Straßentheater Europas entwickelt: Die Dolomitenstadt erhält einen ganz anderen Charakter – es herrscht eine besondere Atmosphäre und Straßenkünstler aus aller Welt hauchen den Straßen und Plätzen neues Leben ein.

Information: http://www.olala.at/fuer-kuenstler/

Bewerbung: info@ummigummi.at


(D) Begehungen Chemnitz – Open Call

Bewerbungsschluss: 05. Mai 2019

Unter dem frei interpretierbaren Titel Rausch rufen die Begehungen Chemnitz dazu auf, künstlerische Arbeiten einzureichen oder sich mit einem Konzept auf eine vierwöchige Residenz in Chemnitz zu bewerben.

Dieser Open Call richtet sich an sämtliche künstlerische Ausdrucksformen, die sich unter diesem Thema eine freie Auseinandersetzung vorstellen können. Alle von einer Fachjury ausgewählten Arbeiten werden in der ehemaligen Braustolz Brauerei während des gesamten Festivals ausgestellt und von einem vielfältigen Rahmenprogramm aus Musik, Lesungen und Workshops begleitet.

Künstler*innen ausgewählter Einsendungen erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 200 € + Portokosten (Einsendungen). Residenzkünstler*innen erhalten eine Aufwandsentschädigung von bis zu 1500 € inklusive Sachmitteln. An- und Abreisekosten werden erstattet sowie eine kostenfreie Unterkunft gestellt (Residenzen).

Bewerbung: www.begehungen-chemnitz.de/


(D) ChanceTanz

Bewerbungsschluss: 31. März & 30. September 2019

Bis zum 31. März können bei ChanceTanz Anträge auf Förderung von Tanzprojekten mit Kindern und Jugendlichen gestellt werden. Je nach Format können Bündnisse für ihre Vorhaben bis zu 8.000 € bzw. 15.500 € pro Projekt beantragen. Neue Projekte können frühestens im Juni 2019 starten. Folgeprojekte können bei Bedarf zu einem früheren Zeitpunkt beginnen.

Information: https://bv-tanzinschulen.de/chancetanz-foerderung/

Bewerbung: https://kumasta.buendnisse-fuer-bildung.de/