Bild

(D) Zeitzeug_Festival Bochum
Bewerbungsschluss: 15. August 2018

Die diesjährige Festivalausgabe steht unter dem Titel: „Empowerment“ – hierzu sucht das Zeitzeug_Festival Bochum (15. bis zum 18. November 2018) szenische und performative Arbeiten, Workshops, Gesprächsformaten, Vorträgen, Experimenten.
Das Festival versteht sich als vernetzende Plattform junger Künstler*innen am Beginn ihrer beruflichen Laufbahn.
Für den Festivalzeitraum werden Unterkunft und Verpflegung, eine Reisekostenpauschale sowie eine Aufwandsentschädigung geboten.

Informationen: https://zeitzeug.net/open-call/

(D) Schwankhalle & Theater Bremen: OUTNOW 2019
Bewerbungsfrist: 15. August 2018
OUTNOW! findet vom 7. bis 10. Juni 2019 statt, und versteht sich als ein Festival für Künstler*innen am Beginn ihrer professionellen Laufbahn. Bewerben können sich Einzelkünstler*innen und Gruppen aus allen Kunstsparten, die nicht wesentlich länger als drei Jahre professionell künstlerisch arbeiten. Bewerbungen von Studierenden sind ebenfalls möglich. Die Arbeiten sollten tourfähig und nicht älter als zwei Jahre alt sein.

Mehr Informationen unter: https://outnowbremen.de

 

(D) TANZPAKT Stadt-Land-Bund/ Vorpommern tanzt an: Produktionsresidenz-Programm movin´bröllin
Bewerbungsschluss: 15. August 2018
movin´bröllin vergibt eine siebenwöchige Produktionsresidenz an eine Tanzkompanie bzw. eine*n Choreograph*in. Ziel der Residenz ist die enge Verbindung von choreographischer Praxis, Recherche/ Forschung, künstlerischer Produktion und Qualifizierung. Die Residenz beinhaltet Arbeitsräume, Unterbringung, Verpflegung, Stipendiengeld sowie ein Produktionsbudget und ein begleitendes Beratungsprogramm. Zum Abschluss der Residenz präsentiert die Tanzkompanie/ Choreograph*in eine abendfüllende Produktion, die in Kooperation mit dem Theater Vorpommern an vier Orten in der Region mit sechs Vorstellungen zur Aufführung kommt. Der Projektvorschlag sollte einen klaren Bezug zur Region Vorpommern aufweisen

Mehr Informationen und Bewerbungsformular unter: http://www.vorpommern-tanzt-an.de

(ESP) Performing Arts Programm: Open Call „International Meeting of Independent Performing Arts Producers“ am 27./ 28. September 2018 in Barcelona und Terrassa
Bewerbungsfrist: 20. August 2018
Das Performing Arts Programm lädt in Kooperation mit dem Dachverband Tanz und dem Katalanischen Institut für Kulturwirtschaft zum zweitägigen Expert*innentreffen in Barcelona und Terrassa ein. Es besteht die Möglichkeit, mit Expert*innen aus den Feldern Produktion, Distribution und Touring ins Gespräch zu kommen, verschiedene Arbeitsmodelle und das Berufsfeld „Produzent*in“ an sich zu diskutieren, die lokale Performing Arts Szene zu entdecken, das zeitgleich stattfindende TNT-Festival zu erleben und internationale Kolleg*innen kennenzulernen. Die Teilnahme ist kostenfrei und offen für alle Kolleg*innen, die in diesem Feld der darstellenden Künste tätig sind. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 25 begrenzt! Bewerbungen bitte an: johanna.bauer@pap-berlin.de.

Weitere Informationen unter: https://www.pap-berlin.de/die-bereiche-des-performing-arts-programm/distribution-und-marketing/proaktive-vermarktung/fachtag-2018/

 

(D) Heinrich-Stipendien für Tanz/Performance und Choreographie der artblau-Tanzwerkstatt im Niedersächsischen Braunschweig
Bewerbungsschluss: 29. August 2018

Zwischen September und Dezember 2018 vergibt die artblau-Tanzwerkstatt noch drei Arbeitsstipendien an professionelle mid.carreer Künstler*innen aus dem Bereich Tanz/Performance/Choreographie.
Die Stipendien erstrecken sich über jeweils 2- 3 Wochen für bis zu 3 Personen pro Antrag und 400.- euros pro Person / Woche bei Anwesenheit in Braunschweig.
Weiterhin beinhalten die Stipendien:
– die eigenverantwortliche Nutzung des artblau Studios mit ca. 120 m2
– die eigenverantwortliche Nutzung vorhandener Studiotechnik, 24 Kanal Lichtanlage, Sound und Video
– Unterkunft in 3 Zimmern mit Bad und gemeinschaftlicher Nutzung der Küche
– Reisekosten nach/von Braunschweig per Bahn, mit Bahncard
– Bereitstellung von Fahrrädern
Eine dramaturgische Unterstützung sowie ein öffentliches Showing im Studio oä. sind möglich, aber nicht verpflichtend.
Bewerbungsunterlagen:
max. 2 A4 Seiten Beschreibung des Vorhabens, CV´s, Links zu bisherigen Produktionen,
Namen der Beteiligten Personen mit Funktion und Aufenthaltsdauer während des Stipendiums, ein Wunsch- und ein möglicher Ausweichtermin an artblau@t-online.de, Betreff: Stipendium 2018
Curatorium: Zufit Simon, Micha Purucker, Dietrich Oberländer
Gefördert durch das Land Niedersachsen

Informationen + Bewerbung unter: http://www.artblau.de

 

(PRT) MIMMOS 2019 – Sintra International Festival of Puppets, Masks and Objects
Bewerbungsschluss: 30. August 2018

2019 findet in Agualva-Cacém, in der Nähe von Sintra (Portugal) die zweite Ausgabe von MIMMOS statt, einem internationalen Festival für Puppen, Masken und animierte Objekte.
Das Festival-Programm umfasst Theatervorstellungen, Workshops und Performances, die an verschiedenen Orten in Agualva Mira Sintra präsentiert werden.
Die Organisatoren begrüßen Outdoor-Projekte, die den Stadtraum thematisieren.
MIMMOS zahlt Unterkunft, Reise, Transportkosten von und nach Lissabon sowie eine Aufwandsentschädigung.

Information: http://www.mimmos.pt/index-en.html
Die Bewerbung kann nur in englischer Sprache über das Online-Formular erfolgen: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeQuF1h35JULeyc5B1z5kPrqWNg_el1fzISSzeom5IhKBefTQ/viewform

(BGR) Black Box International Theatre and Dance Festival Plovdiv
Bewerbungsschluss: 31. August 2018

Die 13. Ausgabe des Black Box International Theater- und Tanzfestivals findet vom 31. Mai 2019 bis 6. Juni 2019 statt.
Das Festival präsentiert innovative Theater- und Tanzkompanien und unabhängige Künstler aus der ganzen Welt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf Körper- und Bildertheater sowie auf zeitgenössischem Tanz und Performance.

Die Bewerbung kann nur in englischer Sprache über das Online-Formular erfolgen: http://application.blackbox-fest.com/index.php/lang.en

(D) Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatik
Einsendeschluss: 31. August 2018

Die Kleist-Stadt Frankfurt (Oder), die Dramaturgische Gesellschaft und das Kleist Forum Frankfurt (Oder) vergeben im Jahr 2019 zum 24. Mal den Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker*innen. Bewerben können sich Autor*innen, die zum Zeitpunkt des Einsendeschlusses nicht älter als 35 Jahre sind, mit deutschsprachigen Theatertexten, die zur Uraufführung noch frei stehen. Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und mit einer Uraufführungsgarantie verbunden. Die Stückmanuskripte sind in zweifacher Ausfertigung (nicht gebunden!) und unter Angabe von Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie dem Geburtsdatum zu senden an: Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder), Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker 2019, Platz der Einheit 1, 15230 Frankfurt (Oder). Außerdem sind alle Stücke zusätzlich als PDF-Dateien an kleistfoerderpreis@muv-ffo.de zu senden.

(MAC) ROLLOUT Dance Film Festival                                                                                   Einsendeschluss: 01. September 2018

Neben den beiden renommierten Jurypreisen (ROLLOUT Jury Award, ROLLOUT Jury Recommendation Award) und dem ROLLOUT Audience Award wird der neue ROLLOUT Innovation Award in die Liste ausgelobt, um den Einsatz von neuen Technologien im Tanzfilm zu würdigen.

Informationen: http://www.rolloutmacao.com/submission_rollout_en.html                                                Online-Bewerbung: http://www.rolloutmacao.com/form_rollout.html

(D) Stadtverwaltung Bautzen: DIE/KUNST/EUROPA – Förderpreis für Kunst und soziales Engagement
Einsendeschluss: 01. September 2018

Die Stadt Bautzen schreibt einen Förderpreis für Kunst und soziales Engagement aus. Unter dem Titel DIE/KUNST/EUROPA beinhaltet er zwei wesentliche Themen: einerseits die KUNST des friedlichen Miteinander, des Umgangs miteinander. Andererseits sollen tatsächlich KUNST und Kultur im Mittelpunkt der Förderung stehen. Der Preis soll einen Beitrag zu einem konstruktiven, gemeinschaftlichen Diskurs zur Zukunft Europas leisten und sich drängenden Fragen unserer Zeit stellen: Welche Visionen gibt es und wie ist ein friedliches Zusammenleben in der gegebenen kulturellen Vielfalt möglich?

Der Förderpreis richtet sich an Kultureinrichtungen und Kulturschaffende aus Deutschland und Polen. Ausgezeichnet wird künstlerisches Schaffen, welches das Thema „Europa“ aufgreift, in künstlerische Formen übersetzt und positive Bezugspunkte zu diesem Thema schafft. Das Preisgeld beträgt 2.500 Euro. Weiterhin ist eine Betreuung der Projekte Teil der Idee, beispielsweise durch die Unterstützung bei Förderanträgen o. ä.

Informationen: https://www.bautzen.de/buerger-rathaus-politik/diekunsteuropa/

(SRB) FESTIVAL OF CHOREOGRAPHIC MINIATURES                                                                        Bewerbungsschluss: 10. September 2018

Das 22. Festival der choreografischen Miniaturen, organisiert vom Serbischen Verband der Ballettkünstler, wird im Oktober in Belgrad stattfinden.
Der Wettbewerb besteht aus Choreografen, die ihre Auftritte für den Wettbewerbsteil des Festivals anmelden. Der Wettbewerb ist offen für alle Arten des künstlerischen Tanzes.
Teilnahmebedingungen:
– Choreographien dauern von 5 bis 10 Minuten
– Choreograph*in und Tänzer*in müssen älter als 18 Jahre sein

Bewerbung: info@fkmbelgrade.org

(EU) Aerowaves Twenty19 – Open Call Aerowaves Artist
Bewerbungsschluss: 14. September2018

Aerowaves ist ein Zentrum zur Förderung des Choreografie-Nachwuchss in Europa mit einem Netzwerk von Partnern in 33 Ländern. Das Netzwerk sucht nach den nächsten 20 talentierten aufstrebenden Choreographen aus Europa, die ihre Arbeiten nächstes Jahr u. a. beim Spring Forward Festival in Val de Marne (Frankreich) präsentieren. Rund 100 Austrittsmöglichkeiten werden von den Partnern garantiert und jedes Jahr von Aerowaves unterstützt.

Bewerbung und Information: http://www.aerowaves.org/artists/opportunities-for-artists

(IT) Shorofficine CAOS – Turin
Bewerbungsschluss: 15. September 2018

Shorofficine CAOS – Turin ist ein internationales Zentrum für kulturelle und soziale Innovation und sucht interdisziplinäre und performative Arbeiten, die bis zu 40 Minuten dauern, aus den Bereichen zeitgenössisches Theater und Tanz, Performance oder multimediale Kunst, für die Wintersaison 2019 (Januar bis April 2019).

Es werden geboten:
– Bühnenraum (http://www.officinecaos.net/stagione/setting-stage.pdf)
> Technische Ausstattung und Betreuung (http://www.officinecaos.net/stagione/dotazione-tecnica.pdf)
> Unterkunft (max. 4 Personen | 2 Zweibettzimmer + Küche – http://www.officinecaos.net/immagini/foresteria.jpg)
> Eine Gesamtvergütung von 1.000 €
> PR-Betreuung (http://www.officinecaos.net/stagione/caos2018.pdf)

Ablauf:
Mittwoch: Anreise nach Turin, Bezug der Unterkunft
Donnerstag: Aufbau und Probe
Freitag: Proben und erste öffentliche Aufführung
Samstag: zweite öffentliche Aufführung
Sonntag: Abreise

In der Aufführungswoche wird es zwei Aufführungen geben: eine Aufführung aus Turin und ein Gastspiel aus dem Ausland. Da es nur einen einzigen Theaterraum gibt, der nur durch einen Hintergrund in zwei separate Bühnenräume unterteilt ist (A und B http://www.stalkerteatro.net/immagini/stagecaos.pdf), wird es zwei verschiedene Zeitfenster geben, d.h. jeweils drei Stunden für die Enrichtung der Bühne am Donnerstag und Freitag. Aufführungen finden am Freitag und Samstag um 22 Uhr statt.

Ansprechpartner*in: Stefano Bosco (stefano.bosco@stalkerteatro.net)

Die Bewerbung kann nur in englischer Sprache über das Online-Formular erfolgen: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSc7txCXYUcWF5ECRJzypoc0QpUCaGxUgRow42cDWmCmtBWHjQ/viewform

(D) Pina Bausch Fellowship for Dance and Choreography 2019
Bewerbungsschluss: 15. September 2018

Das Pina Bausch Fellowship richtet sich an Tänzer*innen und Choreograf*innen aus der ganzen Welt – ohne Altersbegrenzung. Gefördert werden z.B. der Aufenthalt an renommierten Instituten der Tanz- und Choreografieausbildung, die unentgeltliche Mitarbeit in einem Ensemble oder die Hospitanz bei einer*m Choreograf*in. Die neuen Erfahrungen und Perspektivwechsel sollen dazu beitragen, die individuelle künstlerische Handschrift weiterzuentwickeln.

Information und Bewerbung: http://www.pinabausch.org/de/news/fellowship2019

(D) IETM München 2018: Anmeldung zur Newsround / Mentor Room
Bewerbungsschluss: 28. September 2018

Das IETM Plenary Meeting 2018 steht unter dem Motto „Res Publica Europa“ und ist als Netzwerktreffen internationaler Theaterschaffender auch eine Plattform, um eigene Projekte vorzustellen, weitere Partner*innen dafür zu gewinnen und sich Rat von erfahrenen Mitgliedern zu holen. Auf zwei Formate kann man sich vorab bewerben:
1. Newsround for local participants: Bei der rund 90-minütigen „Newsround“ können Gruppen/ Künstler*innen aus dem deutschsprachigen Raum ihre Projekte in drei Minuten einem internationalen Publikum präsentieren. Die Teilnahme ist möglich in Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.
2. Mentor Room: In einer intensiven 2-Stunden Sitzung haben Teilnehmende die Möglichkeit, vom Wissen und der Erfahrung ihrer Kolleg*innen zu profitieren. Reicht Eure Fragen oder Probleme ein und das IETM sucht zwei Mitglieder dazu, die Euch helfen, Lösungsansätze zu finden.

Bewerbung für Newsround nur in englischer Sprache: https://www.ietm.org/en/ietm-munich-plenary-meeting-2018/newsround
Bewerbung für Mentor Room: info@ietm2018munich.net

(D) XXI. Internationales Tanztheater Festival Reutlingen
Bewerbungsschluss: 30. September 2018

Bereits zum 21. Mal präsentiert das Theater Reutlingen Die Tonne im November 2018 Arbeiten internationaler Choreograf*innen.
Das besondere Format: am gleichen Abend werden ganz unterschiedliche Choreografien im direkten Vergleich und einmaliger Zusammenstellung gezeigt. Die Vielfalt ganz unterschiedlicher Stile und Ausdrucksformen im zeitgenössischen Tanztheater wird so in abwechslungsreicher Kombination unmittelbar erlebbar.
Für dieses Format werden geeignete Choreografien von professionellen Tanzschaffenden:
Kurzchoreografien (min. 15 Minuten) oder Ausschnitte aus abendfüllenden Stücken (max. 50 Min.) gesucht.

Technische Bedingungen:
– Bühne von 8 m Tiefe x 12 m Breite
– Aufwendige Bühnenbilder können nicht realisiert werden, da die Umbauten zwischen den Choreografien möglichst schnell umzusetzen sind.
Vorstellungstermine:
– Freitag, 02. November 2018 und Samstag, 03. November 2018
Finanzielle Konditionen:
– 220,- Euro Abendgage pro Tänzer*in mal zwei Abende
– 220,- Euro einmalig für die Einrichtung durch Choreograf*in
– Fahrtkosten (Sparangebote) nach Absprache
– Unterkunft im Partnerhotel oder in einer Theaterwohnung

Bewerbung:
Einzureichen ist ein Mitschnitt einer Vorstellung oder Generalprobe, jedoch kein Trailer, sowie weitere aussagekräftige Materialien und ein Technical Rider.
Bewerbung per Post:
Theater Reutlingen Die Tonne
Sandra Omlor
Jahnstraße 6
72762 Reutlingen
Bewerbung per Email: omlor@theater-reutlingen.de

(D) studiobühneköln Festival theaterszene europa 2019
Bewerbungsfrist: 30. September 2018

Vom 8. – 15 Juni 2019 kommen Ensembles und Einzelkünstler*innen aus Großbritannien und Deutschland in der studiobühneköln zusammen. Jede der Gruppen zeigt mindestens eine ihrer Produktionen, die anschließend im Austausch untereinander und im Dialog mit dem Publikum diskutiert wird. Das Festival bietet zudem die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch über Aufführungen, Arbeitsbedingungen und das Theaterleben in Großbritannien, Deutschland und Europa.

Information: http://studiobuehnekoeln.de/

(D) Stipendium für ON THE ROAD #5 München
Bewerbungsschluss: 30. September 2018

ON THE ROAD ist ein kostenfreies Fort- und Weiterbildungsangebot des BFDK für alle Akteur*innen der freien darstellenden Künste, das an verschiedenen Orten in Deutschland Neugierige zum vernetzen und qualifizieren einlädt.
Ein Stipendium umfasst ein erweitertes Programmangebot sowie die Übernahme von Reise- und Unterbringungskosten.

ON THE ROAD #5 findet vom 29. Oktober 2018 bis 1.November 2018 in München statt.

In praxisnahen Tagesworkshops, Coachingformaten und Vorträgen geht die finale Ausgabe von ON THE ROAD auf die Heterogenität künstlerischer Existenzen der Freien Szene ein und widmet sich sowohl den Bedürfnissen und Perspektiven von Einzelakteur*innen und Kollektiven als auch den Herausforderungen und Chancen von Spielstätten der freien darstellenden Künste.
Neben der Arbeit an der individuellen Standortbestimmung und Profilschärfung und dem sich daraus entwickelnden Außenauftritt geht ON THE ROAD #5 München den Hardfacts nach: Vorträge und Workshops widmen sich neuen Strategien der kulturpolitischen Arbeit und der Vernetzung, alternativen Förderstrukturen jenseits der öffentlichen Hand, Rechtsnormen und Betriebsformen.
Neben dem Ziel der Qualifizierung und Stärkung von Akteur*innen und Häusern, versteht sich ON THE ROAD #5 als Raum des gegenseitigen Empowerments und als Plattform des Erfahrungs- und Wissensaustausches.

Bewerbung unter Angabe der Akademie-Ausgabe und einem kurzen Motivationsschreiben an: post@darstellende-kuenste.de

(D) Our Stage –  4. Europäisches Bürgerbühnenfestival Dresden
Bewerbungsschluss: 10. November 2018

Das europäische Festival der Bürgerbühnen lädt die aktuell bemerkenswertesten partizipativen Inszenierungen ein und organisiert die Debatte über deren künstlerische Qualität und gesellschaftliche Relevanz.
Das Festival steht allen europäischen Theaterproduktionen und Performances offen, die in einem professionellen Kontext produziert werden und sich durch die Teilnahme von nicht professionellen Schauspielern auszeichnen. Das Festival begrüßt Bewerbungen aus den Bereichen Theater, Performance, Musiktheater und Tanz.

Bewerbung ist nur mit Videodokumentation und Aufführungsterminen möglich.
Der Sichtungszeitraum beginnt im April 2018 und dauert bis Dezember 2018.
Für die Festivalteilnehmer*innen gibt es Reisekosten, Unterkunft und ein Honorar.
Information in englischer Sprache zum Festival und zur Bewerbung: https://on-the-move.org/files/Burgerbuhne-Open_Call.pdf.pdf

(D) 23.Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2019
Bewerbungsschluss: 11. November 2018

Das Festival findet vom 14. –17. März 2019 statt und bietet einen Überblick über die neuesten Trends in der Solotanz-Theaterszene. Choreograf*innen und Tänzer*innen aus der ganzen Welt sind gebeten, ein Solo-Stück einzureichen. Eine renommierte Jury wird Choreographie und Tanz sowie Musikalität, Interpretation und Performance beurteilen.

Bewerbung und Information: http://www.solo-tanz-theater.de/

(ESP) XVI. FESTIVAL FOR EMERGING PERFORMING ARTISTS
Bewerbungschluss: 15. Dezember, 2018

ACT 2019, International Festival for Emerging Performing Artists, findet vom 29. Mai – 1. Juni in Bilbao und Barakaldo statt. ACT ist ein Festival für aufstrebende Künstler aus der zeitgenössischen darstellenden Kunst. Es ist nicht nur ein Festival, sondern auch eine Messe für darstellende Kunst, die von Kurator*innen aus ganz Europa besucht wird.

Bewerbung und Information: www.bai-bai.net/act/