Bild

(D) Pact Zollverein Essen: IMPACT18 – MATTER IN MOVEMENT
Bewerbungsschluss: 24. September 2018

Vom 07. bis 11. November 2018 findet unter dem Titel IMPACT18 – MATTER IN MOVEMENT eine neue Ausgabe des viertägigen transdisziplinären Symposiums IMPACT statt. Das Symposium bietet Teilnehmer*innen aus der erweiterten Praxis von Kunst und Wissenschaft, Raum und Zeit für Diskussionen, Interventionen und die Entwicklung neuer, experimenteller Praktiken.
Zum umfangreichen Programm gehören öffentlichen Lectures und internen Workshops mit Jaya Klara Brekke & Paul Feiglefeld, Forensic Architecture, Chistiane Kühl & Chris Kondrek (doublelucky productions) und Hood.

Informationen: https://www.pact-zollverein.de/files/redaktion/IMPACT18-Flyer_final_web.pdf
Bewerbung ausschließlich über Online-Formular: www.pact-zollverein.de/plattformen/ impact/impact18

(D) IETM München 2018: Anmeldung zur Newsround / Mentor Room
Bewerbungsschluss: 28. September 2018

Das IETM Plenary Meeting 2018 steht unter dem Motto „Res Publica Europa“ und ist als Netzwerktreffen internationaler Theaterschaffender auch eine Plattform, um eigene Projekte vorzustellen, weitere Partner*innen dafür zu gewinnen und sich Rat von erfahrenen Mitgliedern zu holen. Auf zwei Formate kann man sich vorab bewerben:
1. Newsround for local participants: Bei der rund 90-minütigen „Newsround“ können Gruppen/ Künstler*innen aus dem deutschsprachigen Raum ihre Projekte in drei Minuten einem internationalen Publikum präsentieren. Die Teilnahme ist möglich in Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.
2. Mentor Room: In einer intensiven 2-Stunden Sitzung haben Teilnehmende die Möglichkeit, vom Wissen und der Erfahrung ihrer Kolleg*innen zu profitieren. Reicht Eure Fragen oder Probleme ein und das IETM sucht zwei Mitglieder dazu, die Euch helfen, Lösungsansätze zu finden.

Bewerbung für Newsround nur in englischer Sprache: https://www.ietm.org/en/ietm-munich-plenary-meeting-2018/newsround
Bewerbung für Mentor Room: info@ietm2018munich.net

(D)Theater Reutlingen Die Tonne: XXI. Internationales Tanztheater Festival Reutlingen
Bewerbungsschluss: 30. September 2018

Bereits zum 21. Mal präsentiert das Theater Reutlingen Die Tonne im November 2018 Arbeiten internationaler Choreograf*innen.
Das besondere Format: am gleichen Abend werden ganz unterschiedliche Choreografien im direkten Vergleich und einmaliger Zusammenstellung gezeigt. Die Vielfalt ganz unterschiedlicher Stile und Ausdrucksformen im zeitgenössischen Tanztheater wird so in abwechslungsreicher Kombination unmittelbar erlebbar.
Für dieses Format werden geeignete Choreografien von professionellen Tanzschaffenden:
Kurzchoreografien (min. 15 Minuten) oder Ausschnitte aus abendfüllenden Stücken (max. 50 Min.) gesucht.

Technische Bedingungen:
– Bühne von 8 m Tiefe x 12 m Breite
– Aufwendige Bühnenbilder können nicht realisiert werden, da die Umbauten zwischen den Choreografien möglichst schnell umzusetzen sind.
Vorstellungstermine:
– Freitag, 02. November 2018 und Samstag, 03. November 2018
Finanzielle Konditionen:
– 220,- Euro Abendgage pro Tänzer*in mal zwei Abende
– 220,- Euro einmalig für die Einrichtung durch Choreograf*in
– Fahrtkosten (Sparangebote) nach Absprache
– Unterkunft im Partnerhotel oder in einer Theaterwohnung

Bewerbung:
Einzureichen ist ein Mitschnitt einer Vorstellung oder Generalprobe, jedoch kein Trailer, sowie weitere aussagekräftige Materialien und ein Technical Rider.
Bewerbung per Post:
Theater Reutlingen Die Tonne
Sandra Omlor
Jahnstraße 6
72762 Reutlingen
Bewerbung per Email: omlor@theater-reutlingen.de

(D) studiobühneköln: Festival theaterszene europa 2019
Bewerbungsfrist: 30. September 2018

Vom 8. – 15 Juni 2019 kommen Ensembles und Einzelkünstler*innen aus Großbritannien und Deutschland in der studiobühneköln zusammen. Jede der Gruppen zeigt mindestens eine ihrer Produktionen, die anschließend im Austausch untereinander und im Dialog mit dem Publikum diskutiert wird. Das Festival bietet zudem die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch über Aufführungen, Arbeitsbedingungen und das Theaterleben in Großbritannien, Deutschland und Europa.

Information: http://studiobuehnekoeln.de/

(D) Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK): Stipendium für ON THE ROAD #5 München
Bewerbungsschluss: 30. September 2018

ON THE ROAD ist ein kostenfreies Fort- und Weiterbildungsangebot des BFDK für alle Akteur*innen der freien darstellenden Künste, das an verschiedenen Orten in Deutschland Neugierige zum vernetzen und qualifizieren einlädt.
Ein Stipendium umfasst ein erweitertes Programmangebot sowie die Übernahme von Reise- und Unterbringungskosten.

ON THE ROAD #5 findet vom 29. Oktober 2018 bis 1.November 2018 in München statt.

In praxisnahen Tagesworkshops, Coaching-Formaten und Vorträgen geht die finale Ausgabe von ON THE ROAD auf die Heterogenität künstlerischer Existenzen der Freien Szene ein und widmet sich sowohl den Bedürfnissen und Perspektiven von Einzelakteur*innen und Kollektiven als auch den Herausforderungen und Chancen von Spielstätten der freien darstellenden Künste.
Neben der Arbeit an der individuellen Standortbestimmung und Profilschärfung und dem sich daraus entwickelnden Außenauftritt geht ON THE ROAD #5 München den Hardfacts nach: Vorträge und Workshops widmen sich neuen Strategien der kulturpolitischen Arbeit und der Vernetzung, alternativen Förderstrukturen jenseits der öffentlichen Hand, Rechtsnormen und Betriebsformen.
Neben dem Ziel der Qualifizierung und Stärkung von Akteur*innen und Häusern, versteht sich ON THE ROAD #5 als Raum des gegenseitigen Empowerments und als Plattform des Erfahrungs- und Wissensaustausches.

Bewerbung unter Angabe der Akademie-Ausgabe und einem kurzen Motivationsschreiben an: post@darstellende-kuenste.de

(D) Bündnis internationaler Produktionshäuser e.V.: Akademie für Performing Arts Producer
Bewerbungsschluss: 01. Oktober 2018

Das Bündnis internationaler Produktionshäuser e.V. bietet zum zweiten Mal ein Programm an, das sich der Vermittlung von Kompetenzen für das Produzieren im deutschen und internationalen Kontext der Performing Arts widmet und die Rolle freier Produzent*innen im partnerschaftlichen Dreieck zwischen Künstler*innen und Produktionshäusern beleuchtet.
In drei Modulen an drei Produktionshäusern (tanzhaus nrw & FFT Düsseldorf, HAU Hebbel am Ufer, HELLERAU) werden in Workshop-Formaten unter der Leitung von Expert*innen aus dem In- und Ausland sowohl rechtliche und administrative Grundlagen als auch Methoden und Werkzeuge vermittelt, Netzwerke und Plattformen vorgestellt, Strategien und Modelle für das Produzieren in den freien szenischen Künsten entwickelt und erarbeitet.
Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Die Akademie für Performing Arts Producer umfasst: drei Module à vier Tage in Düsseldorf, Berlin, Dresden, Mittag- und Abendessen, Veranstaltungsbesuche, Mentoring durch erfahrene Mitarbeiter*innen aus den Produktionsabteilungen der im Bündnis internationaler Produktionshäuser e.V. zusammengeschlossenen Häuser

Teilnahmevoraussetzung:
Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung als freischaffende*r Produktionsleiter*in / Produzent*in in den szenischen Künsten in Deutschland oder vergleichbare Tätigkeit
Deutschland ist Wohn- und Arbeitsort
Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
Teilnahme an allen drei Modulen

Die Teilnahme ist gebührenfrei, Übernachtungskosten und Catering werden durch das Bündnis internationaler Produktionshäuser getragen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV tragen die Teilnehmer*innen.

Informationen: http://bit.ly/open-call-performing-arts-producer
Bewerbung: akademie@produktionshaeuser.de

(AT) DSCHUNGEL WIEN: TRY OUT! – ARTIST IN RESIDENCE
(Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2018)

Der Open Call richtet sich an professionell tätige Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Performance, Musik und bildende Kunst unabhängig von Herkunft, Ausbildung und Erfahrung. Gesucht werden zeitgenössische Projektideen mit einem entweder sehr körperlichen und musikalischen Ansatz oder der Auseinandersetzung mit Objekten bzw. Material für alle Altersgruppen zwischen 3 und 16 Jahren. Interdisziplinäre Projekte aus den Bereichen darstellender und bildender Kunst und Performances sind erwünscht.

TRY OUT!: Showing am Freitag, 11.1.2019
Aus den Konzepteinreichungen werden acht KünstlerInnen oder Compagnien zum TRY OUT! eingeladen, 8- bis 10-minütige Arbeitsproben einem Publikum vorzustellen.
Drei erhalten die Möglichkeit, ihre Arbeit mit dramaturgischem Coaching und Probepublikum sowie einem geringfügigen Zuschuss für Material/Kostüm in den Probenräumen des Dschungel Wien weiterzuentwickeln.

FINALE: Mai 2019
Präsentation der Kurzstücke im Rahmen des Theaterwild:Festivals vor einer Jury.
Die ausgewählte Produktion wird in Koproduktion mit dem Dschungel Wien zu einer »abendfüllenden« Produktion ausgearbeitet und in der folgenden Saison dort zur Premiere gebracht.

Bewerbung mit Konzeption (max. 2 A4-Seiten) und CV per Mail an dramaturgie@dschungelwien.at

(CH) TREIBSTOFF THEATERTAGE BASEL 2019: CALL FOR PROJECTS
Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2018)

Für die IX. Ausgabe der Treibstoff Theatertage Basel suchen die Kaserne Basel, das ROXY Birsfelden und das junge theater basel gemeinsam innovative Projektideen aus den Bereichen Theater und Performance.

Künstler*innen und Gruppen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen, erhalten von Treibstoff die Möglichkeit einer Co-Finanzierung sowie einen professionellen Rahmen für die Realisierung und Präsentation eines neuen Projektes.

Die Treibstoff Theatertage Basel 2019 finden von Dienstag, 27. August bis Sonntag, 01. September 2019 statt.

Teilnahme:
Registrierung auf der Homepage. Nach erfolgreicher Registrierung gibt es Login-Daten. Bewerbungsunterlagen können bis spätestens am Montag, 15. Oktober 2018 online hochgeladen werden. Bei erfolgreichem Upload wird eine weitere E-Mail zur Bestätigung versendet.
Nach Sichtung sämtlicher rechtzeitig eingegangener Projekte trifft die Programmgruppe bis Mitte Dezember 2018 eine erste Auswahl. Ausgewählte Künstler*innen werden daraufhin am 18./19. Januar 2019 nach Basel eingeladen, ihre Projektidee persönlich vorzustellen. Die Programmgruppe entscheidet im Anschluss welche Projekte im Rahmen von Treibstoff 2019 realisiert werden können.

Einreichungsunterlagen:
• Abstract des künstlerischen Vorhabens (max. 1.500 Zeichen)
• Beschreibung des Projekts in Form eines Konzeptpapiers (max. vier A4-Seiten, pdf, max. 1MB)
• Arbeitsbiografien der Projektverantwortlichen (pdf, max. 1MB)
• Falls vorhanden: Links zu Videoaufzeichnungen bisheriger Arbeiten,
ggf. Bestätigungen bereits vorhandener Koproduktionspartner

Informationen: www.treibstoffbasel.ch
Online-Bewerbungsformular: http://bewerbung.treibstoffbasel.ch/form

(D) Internationale Tanzwoche Dresden
(Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2018)

Vom 19.-29.04.2019 wird zum 28. Mal die Internationale Tanzwoche Dresden stattfinden. Das Thema der Tanzwoche Dresden 2019 lautet „Sedimente – Konglomerate“. Gesucht werden humorvolle, überzeugende, viel bewegte und getanzte, bonverbale Tanzproduktionen. Zur Bewerbung aufgerufen sind alle Kunstschaffenden aller Genrebereiche des Tanzes aus dem In- und Ausland.

Bewerbung und Information: http://www.tanzwoche.de/2019tw/index.php

 

(D) Kulturjahr Sucht in der Landeshauptstadt Dresden
(Bewerbungsschluss: 31. Oktober 2018)

Macht Musik süchtig, Tanz (be)trunken oder ein Bild berauscht?

Mit dem „Kulturjahr Sucht“ begibt sich die Landeshauptstadt Dresden bereits seit zwei Jahren auf neue Pfade der Suchtprävention.

Hier wird Suchtprävention mit einem künstlerisch kreativen Ansatz zusammen gebracht, wodurch innovative Veranstaltungen zum Thema Abhängigkeit entstehen. Ziel des Kulturjahres ist die Förderung von Lebenskompetenzen und die Förderung eines verantwortungsbewussten Konsums legaler Suchtmittel innerhalb der Stadtgesellschaft. Das Ergebnis: eine bisher einzigartige Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur und Suchtprävention.

Künstlerinnen und Künstler sind erneut dazu eingeladen, Konzepte im Rahmen der Suchtprävention zu entwickeln und haben die Möglichkeit, Projektmittel für die Umsetzung ihrer Ideen zu beantragen.

Der Fokus liegt hierbei auf den öffentlichen, stark frequentierten und belebten Plätzen der Landeshauptstadt Dresden. Zielgruppe der künstlerischen Aktionen ist die gesamte Stadtbevölkerung Dresdens– die Relevanz von Suchtprävention kennt keine Beschränkungen in Alter, Geschlecht, Bildung, religiöser oder politischer Zugehörigkeit

Bewirb Dich jetzt bis zum 31. Oktober 2018 mit deiner innovativen, künstlerischen Idee zum Kulturjahr Sucht 2019 und werde Teil eines deutschlandweit einzigartigen Projektes.

Bewerbung und Information unter: http://www.dresden.de/de/leben/gesundheit/beratung/sucht/kulturjahr-sucht/beitrag.php

 

(D) Our Stage –  4. Europäisches Bürgerbühnenfestival Dresden
Bewerbungsschluss: 10. November 2018

Das europäische Festival der Bürgerbühnen lädt die aktuell bemerkenswertesten partizipativen Inszenierungen ein und organisiert die Debatte über deren künstlerische Qualität und gesellschaftliche Relevanz.
Das Festival steht allen europäischen Theaterproduktionen und Performances offen, die in einem professionellen Kontext produziert werden und sich durch die Teilnahme von nicht professionellen Schauspielern auszeichnen. Das Festival begrüßt Bewerbungen aus den Bereichen Theater, Performance, Musiktheater und Tanz.

Bewerbung ist nur mit Videodokumentation und Aufführungsterminen möglich.
Der Sichtungszeitraum beginnt im April 2018 und dauert bis Dezember 2018.
Für die Festivalteilnehmer*innen gibt es Reisekosten, Unterkunft und ein Honorar.
Information in englischer Sprache zum Festival und zur Bewerbung: https://on-the-move.org/files/Burgerbuhne-Open_Call.pdf.pdf

(D) 23.Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2019
Bewerbungsschluss: 11. November 2018

Das Festival findet vom 14. –17. März 2019 statt und bietet einen Überblick über die neuesten Trends in der Solotanz-Theaterszene. Choreograf*innen und Tänzer*innen aus der ganzen Welt sind gebeten, ein Solo-Stück einzureichen. Eine renommierte Jury wird Choreographie und Tanz sowie Musikalität, Interpretation und Performance beurteilen.

Bewerbung und Information: http://www.solo-tanz-theater.de/

(D) LUCKY TRIMMER Berlin: Tanz Performance Serie #27
Bewerbungsschluss: 15. November 2018

LUCKY you – it’s TRIMMER time! 2019 begeht LUCKY TRIMMER seinen 15. Geburtstag. Aus diesem Grund werden originelle kurze Tanzstücke von max. 10 Minuten Dauer gesucht, die vom 17. bis 21. April 2019 in den Sophiensälen Berlin präsentiert werden.

LUCKY TRIMMER zahlt für jede ausgewählte Produktion 500€.
Teilnahmegebühr: 15 €
Bewerbung (mit Video-Link) und Information: https://www.luckytrimmer.com/

(ESP) XVI. FESTIVAL FOR EMERGING PERFORMING ARTISTS
Bewerbungsschluss: 15. Dezember, 2018

ACT 2019, International Festival for Emerging Performing Artists, findet vom 29. Mai – 1. Juni in Bilbao und Barakaldo statt. ACT ist ein Festival für aufstrebende Künstler aus der zeitgenössischen darstellenden Kunst. Es ist nicht nur ein Festival, sondern auch eine Messe für darstellende Kunst, die von Kurator*innen aus ganz Europa besucht wird.

Bewerbung und Information: www.bai-bai.net/act/