Sächsischer Amateurtheaterpreis: Nominierungen stehen fest Bild

Sächsischer Amateurtheaterpreis: Nominierungen stehen fest

Für den diesjährigen Sächsischen Amateurtheaterpreis wurden drei Nominierungen ausgesprochen. Der Landesverband Amateurtheater Sachsens e.V. (LATS) überreicht in Zusammenarbeit mit dem Landesbüro Darstellende Künste Sachsen e.V. den Sächsischen Amateurtheaterpreis für das Jahr 2016 am 12. November 2017, um 17.00 Uhr, im Theaterhaus Rudi in Dresden. Vergeben wird die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung für eine herausragende oder beispielgebende Inszenierung jeden Genres eines sächsischen Amateurtheaters.

Eine vom Landesverband Amateurtheater Sachsens e.V. (LATS) berufene unabhängige Jury, bestehend aus Yvonne Arendt (freie Schauspielerin, Sängerin), Armin Zarbock (Schauspieler, Regisseur) und Prof. em. Bernd Guhr (Dozent Theaterakademie Sachsen), nominierte aus einer Vielzahl an Bewerbungen drei Inszenierungen aus dem Jahr 2016.

Neben der Produktion „Heimatabend. Ein Tauchversuch“ der Theatergruppe Spielbrett e.V. aus Dresden und der Inszenierung „DER AMATEUR Schauspieler ODER: Are you lonesome tonight?“ der Gruppe die bühne – das Theater der TU Dresden wurde das Stück „König Ödipus“ der Theatergruppe Thea(l)ternativ Stollberg e.V. nominiert. Das Landesbüro Darstellende Künste Sachsen e.V. sagt herzlichen Glückwunsch!

Vergeben werden der mit 2.000 Euro dotierte Sächsische Amateurtheater-Preis sowie zwei Förderpreise (jeweils dotiert mit 250 €, gestiftet vom Förderverein Freunde des LATS e.V.). Neben dem Preisgeld erhalten der Preisträger eine handgefertigte Skulptur Kassandra der Künstlerin Freya Ritter (Bischofswerda).

Zur Preisverleihung am 12. November 2017 im Theaterhaus Rudi in Dresden werden 30-minütige Ausschnitte aus den Inszenierungen aufgeführt.

Die Veranstaltung wird im geschlossen Rahmen stattfinden.

Weitere Infos hier oder unter 0351-497 60 280.