Landesbüro

Das Landesbüro ist als eine zentrale Service- und Schnittstelle für die Darstellenden Künste in Sachsen tätig. Es vertritt die Akteure und vermittelt zu Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Bildung und übernimmt die politische Interessenvertretung sowohl des Landesverbandes der Freien Theater in Sachsen als auch des Landesverbandes Amateurtheater Sachsen. Dabei obliegt ihm die Planung und Durchführung von Programmen und Projekten beider Verbände inklusive deren finanzieller Abwicklung. Das Landesbüro realisiert die dafür notwendige Öffentlichkeitsarbeit. Es organisiert Weiterbildungsangebote für die Verbandsmitglieder und ist künftig das Zentrum für die Aktivitäten im Bereich kulturelle Bildung. Das Landesbüro bündelt somit gleichartige Aufgaben und Aktivitäten der Verbände, realisiert diese professionell und stellt einen zentralen Ansprechpartner für alle Anfragen von außen und innen (für die Mitglieder der Verbände) bereit.

Vorstand:

Vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder des Landesbüros Darstellende Künste Sachsen e. V. sind Landesverband Amateurtheater Sachsen e. V., vertreten durch Sophie Renz, Landesverband Freie Theater Sachsen e. V., vertreten durch Julia Amme, außerdem Susann Schreiber und Cindy Hammer. Geschäftsführung: Helge-Björn Meyer                                                                                                                                                                                   Projektmanagement: Maike Lachenicht

E-Mail: vorstand@landesbuero-sachsen.de


Anfahrt

Anfahrt: Vom Bahnhof Dresden Mitte TRAM 2 (Richtung: Betriebshof Gorbitz) bis Haltestelle Cottaer Straße. Vom Bahnhof Dresden Neustadt TRAM 6 (Richtung: Wölfnitz) bis Haltestelle Cottaer Straße. Auf dem Gelände der Löbtauer Str. 64 befindet sich das Landesbüro im hinteren Gebäude auf der rechten Seite, 3. OG (Halbe Treppe). Ausreichend Parkplätze finden sich auf der angrenzenden Altonaer Straße.